MBA Leadership & Digital Business Transformation

Die Zukunftsfähigkeit von Organisationen hängt heute in hohem Maße von der Entwicklung digitaler Strukturen ab. Wer dabei vorangehen will, ist im MBA Leadership & Digital Business Transformation richtig aufgehoben. An der Quadriga Hochschule bekommen die Studierenden ein Gespür für innovative digitale Strategien. Die Vermittlung von Leadership-Skills sorgt dafür, dass die Absolvent*innen in Zeiten des Wandels vorangehen können.

Präsenzzeit
ca. 56 Tage
Zeitraum
13.11.2019 - 14.05.2021
Dauer
18 Monate
Sprache
de en
Auslandsaufenthalt

Studienreise nach Singapur

Bewerber*innen

Hochschulabsolventen mit Berufserfahrung

Abschluss

Master of Business Administration (MBA)

 
60 ECTS-Points

Studienkonzept

Leadership & Digital Business Transformation ist eine Vertiefungsrichtung im Studiengang MBA Leadership. Das Studienkonzept ist an den  Rahmenbedingungen des digitalen Wandels ausgerichtet und verknüpft theoretische Grundlagen mit praktischen Ansätzen, Diskussionen und Übungen.

Die Studierenden erwerben wirtschaftsnahe Fachkenntnisse in den Bereichen BWL, Marketing und Kommunikation, die es ermöglichen, Veränderungsprozesse in Organisationen direkt in Gang zu setzen. Begleitet werden sie dabei durch ein persönliches Mentoring von renommierten Berufspraktiker*innen, mit denen die Studierenden gleichzeitig ihr Netzwerk erweitern. Dazu gibt es unter anderem ein Business Coaching und verschiedene Praxistermine inklusive einer mehrtägigen Studienreise nach Singapur.

Diese Seite gibt einen Überblick zum Curriculum, Zulassungsvoraussetzungen, Prozess und Fristen der Bewerbung sowie allen weiteren Details zum MBA. Unsere Studienberater stehen zudem gerne zur Verfügung, um die Struktur des Studiums an berufliche und private Bedürfnisse der Studierenden anzupassen.

Abschluss

Master of Business Administration (MBA)

Akkreditierung

FIBAA

Unterrichtssprache

Englisch / Deutsch

Bewerber*innen

Leadership & Digital Business Transformation richtet sich an Berufserfahrene aus Unternehmen, Verbänden, NGOs, Parteien oder Agenturen. Neben einem Erststudium gehört Berufserfahrung zu den Voraussetzungen. Angesprochen sind Professionals mit Positionen in der Projekt- oder Abteilungsleitung, im Bereich der Vorstandsassistenz, aber auch Jungunternehmer*innen mit Start-Up-Erfahrung, die ihre Managementkompetenzen an innovative Organisations- und Arbeitsformen anpassen möchten. Darüber hinaus richtet sich der MBA an Unternehmensberater*innen und Freelancer, die sich am digitalen Markt stärker durchsetzen möchten.

Struktur

Die Vertiefungsrichtung Digital Business Transformation ist berufsbegleitend konzipiert und setzt sich aus Präsenztagen und Selbststudium zusammen.

Präsenzunterricht

Der Präsenzunterricht findet überwiegend auf dem Campus in Berlin statt. Vorlesungen, Seminare und Übungen sind interdisziplinär ausgerichtet und werden durch Beiträge wichtiger Impulsgeber*innen der Branche gestützt. Interaktives Lernen durch Diskussionen und die globale Perspektive bereiten die Studierenden optimal auf die Anforderungen am Markt vor.

Regelmäßige Unterrichtstage von Donnerstag bis Sonntag sind einmal im Monat vorgesehen. Zudem werden längere Lerneinheiten angeboten, zu denen die Studierenden jeweils fünf bis sieben Tage in Berlin sind. Diese bieten eine besonders hohe Vielfalt an Kursen, Praxisterminen und gemeinschaftlichen Unternehmungen. Zudem findet eine mehrtägige Studienreise nach Singapur statt.

Selbststudium

Größere Teile des vermittelten Wissens werden im angeleiteten Selbststudium erarbeitet. Damit wird eine Art vertiefendes Fernstudium im Bereich Digitalisierung ermöglicht. Für Studierende der Quadriga Hochschule stehen Unterrichts- und Studienmaterialien wie Präsentationen und Fallbeispiele online zur Verfügung. Damit können digitale Lerninhalte zu Themen wie Accounting, Finance, Law oder Medienkommunikation im Studium flexibel abgerufen werden.

Familie und Beruf

Das MBA-Programm an der Quadriga Hochschule lässt sich durch den hohen Anteil des Selbststudiums gut mit Familie und Beruf vereinbaren. Kleine Kursgrößen ermöglichen es den Lehrenden, auf die besonderen Bedürfnisse von Studierenden mit Kindern einzugehen. Zudem werden die Präsenzphasen stark gebündelt und weit im Voraus bekannt gegeben, sodass eine Kinderbetreuung gut geplant werden kann.

Sprechen Sie gerne unsere Studienberater an, um gemeinsam eine Option zu erarbeiten, die sich inhaltlich und organisatorisch an Ihren Bedürfnissen orientiert – auch wenn Sie kurzfristig verhindert sein sollten oder eine längere Zeit nicht anwesend sein können.

MBA-Kriterien

Als Maßstab der Lehre gelten die EQUAL-Kriterien. Übergreifende Wirtschaftsthemen – beispielsweise Ökonomie, Finance, Marketing und Strategie – sind in der Lehre integriert. Auch die Vermittlung vielseitiger Managementkompetenzen ist zentraler Bestandteil des MBA Digital Transformation. Absolvent*innen des MBA können im Business-Bereich zielführend verhandeln und überzeugen. Darüber hinaus verfügen sie über die in den EQUAL-Kriterien geforderten Fähigkeiten im Bereich Führung.

Voraussetzungen

Folgende Qualifikationen sind für den MBA Digital Marketing Management verpflichtend und werden im Bewerbungsprozess geprüft.

Ein erfolgreich abgeschlossenes berufsqualifizierendes Studium (z. B. Diplom, Magister, Staatsexamen, Master oder Bachelor)

  • Insgesamt sind 240 ECTS-Punkte erforderlich. In den meisten Fällen entspricht ein Magister-, Diplom- oder Masterabschluss diesem Umpfang
  • Bachelor- oder vergleichbare Abschlüsse umfassen meist lediglich 180 oder 210 ECTS-Punkte. Jedoch können die noch fehlenden Punkte durch einschlägige Berufserfahrung ersetzt werden. Somit können auch Studienabschlüsse mit weniger ECTS-Punkten anerkannt werden.

Berufserfahrung in einem einschlägigen Bereich, davon mindestens ein Jahr nach dem ersten berufsqualifizierenden akademischen Abschluss.

  • Ein Jahr Berufserfahrung entspricht einer Beschäftigung auf einer Vollzeitstelle.

Das bedeutet beispielsweise: Sie haben ein Jahr auf einer halben Stelle gearbeitet – als Berufserfahrung wird ein halbes Jahr angerechnet.

  • Dabei ist für die Anerkennung nicht relevant, ob Sie während dieses Jahres auf einer oder mehr Stellen tätig waren.

Sehr gute Englischkenntnisse

  • Für das Studium benötigen Sie Kenntnisse der englischen Sprache und sollten diese nachweisen können. In der Regel geschieht dies durch einen TOEFL-Test (internet based). Dabei sollten mindestens 80 Punkten erreicht werden. Zu Beginn des Studiums sollte der Test nicht älter als zwei Jahre sein. Der Institutionscode der Quadriga Hochschule Berlin für den TOEFL lautet 6989.
  • Falls Sie Ihre fortgeschrittenen Englischkenntnisse anderweitig nachweisen möchten oder bereits einen anderen Test absolviert haben, wenden Sie sich gerne an unsere Studienleiter.

Deutschkenntnisse

  • Studienbewerber/innen mit einer Staatsbürgerschaft aus dem nicht deutschsprachigen Ausland, die sich für einen deutschsprachigen Studiengang bewerben, sollten über Kenntnisse der deutschen Sprache auf der Stufe C1 verfügen. Nachweise sind in der Regel ein DSH-2-Zertifikat (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang) oder ein Abschluss eines deutschsprachigen Studiengangs an einer anerkannten deutschen Hochschule.

Nachteilsausgleich

  • Ein Nachteilsausgleich für schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte kann auf Antrag mit den entsprechenden Nachweisen durch den Prüfungs- und Zulassungsausschuss gewährt werden.

Studienverlauf & Termine

Übersicht über den Studienverlauf

Studiendauer: 18 Monate (berufsbegleitend)

Präsenzzeit: ca. 50 Tage in Berlin

Online-Sessions: ca. 24 Sessions à 2 Stunden

Auslandsaufenthalt: 6 Tage in Singapur

 

Wichtige Termine (Jahrgang 2019):

Bewerbungsfrist: 7. Oktober 2019

Studienbeginn: 13. November 2019

 

Kosten

Studiengebühren ohne Stipendium: 29.000 EUR*
Stipendienhöhe: bis zu 10.000 EUR
Immatrikulationsgebühren: 500 EUR*

Stipendien: umfangreiche Förderung über Partner

*von der Mehrwertsteuer befreit

Curriculum

Der MBA Leadership & Digital Business Transformation setzt sich aus acht Modulen und der Abschlussarbeit zusammen.

 

  • Corporate Strategy & Managerial Economics,

    Das Modul bereitet die betriebswirtschaftlichen Aspekte auf, deren Verständnis für die Wahrnehmung von Führungsaufgaben essentiell ist: Strategisches Management, Organisationstheorie und Change Management. Neben der Bedeutung von Governancesystemen wird der Einfluss wirtschaftspolitischer Rahmenbedingungen auf den Handlungsspielraum von Organisationen und Unternehmen thematisiert.

  • Management of Accounting, Finance, Controlling & Law,

    Die Lehrveranstaltungen machen mit Bereichen von Unternehmen vertraut, die sich Marketingexperten zu Eigen machen müssen, um in der Unternehmensführung eine Rolle zu spielen: Rechnungswesen, Investition und Finanzierung. Es wird der Umgang mit Controlling-Instrumenten zur Anreizgestaltung und Performancemessung vermittelt.

  • Supply-Chain-Management & Operations,

    Um die Business Orientierung im Marketing zu verbessern, müssen Marketingentscheider verstehen, durch welche Prozesse und Strukturen im Unternehmen Wertschöpfung erzeugt und Wettbewerbsfähigkeit gesichert wird. Das Modul führt in die Gestaltungsparameter von Produktionsprozessen ein und gibt einen Überblick über den zielgerichteten Einsatz von Managementinstrumenten.

  • Marketing, Sales- & Servicemanagement,

    Die Lehrveranstaltungen machen mit den primär auf den Markt bzw. Kunden gerichteten Aufgabenbereichen und Prozessen eines Unternehmens vertraut: Produkt- und Servicemanagement, Vertrieb und Marketing. In dem Modul wird dafür sensibilisiert, wie die Digitalisierung die Funktionen von Leistungsprogrammen und die Dynamik ihrer Anpassung beeinflusst.

  • Communication based Leadership,

    Das Modul führt in die Aufgabenbereiche, Funktionsweisen und Prinzipien des Kommunikations­managements ein. Die fundierte Vermittlung des Themas schließt mit praktischen Übungen ab, die die Kommunikationsfähigkeiten von Führungskräften in unterschiedlichen Kontexten verbessern.

  • Competence & Potential based Leadership,

    Das Modul ist durch zwei parallel laufende Ausbildungsziele gekennzeichnet: Die Studierenden sind nach Abschluss des Moduls zum einen in der Lage, strategisches Kompetenzmanagement, Methoden zur professionellen Durchführung kompetenzbasierter Interviews, der Potenzialanalyse und des Feedbackgebens in ihrem beruflichen Kontext selbständig anzuwenden. Zum anderen dient das Modul durch die vermittelten Methoden, die die Studierenden selbst anwenden, der Reflexion über ihre Person und über ihre Rolle als Führungskraft.

  • Digital Strategy,

    Nach Absolvieren des Moduls verstehen die Studierenden die Grundsätze und Auswirkungen von Digitalisierung auf Geschäftsmodelle. Aufbauend auf grundlegendem Verständnis digitaler Märkte und Geschäftsmodelle werden Studierende befähigt innovative Strategiefelde zu erkennen (Technologie-Scouting) und in die Organisation einzubinden. Darüber hinaus erlernen die Studierenden die Instrumente, die für den digitalen Wandel notwendig sind. Diese beginnen bei neuen Anreizsystemen in agilen Organisationen und gehen bis hin zum Neu-verständnis der klassischen Finanzabteilung als Tech-Investment-Bereich.

  • Digital Leadership & Transformation,

    In diesem Modul wird auf die Umsetzung der konzeptionellen und strategischen Themen des vorangehenden Moduls 7 abgezielt. Die Teilnehmer/Innen erlernen aktiv welche Instrumente in den relevanten Abteilungen bestehender Organisationen eingesetzt werden können, um agiler und datengetriebener zu arbeiten. Wichtig ist hier auch die Veränderung der Arbeitsweise hin zu einem flexiblen Arbeitsplatz mit Kollaborationstools. Außerdem werden die Studenten/Innen befähigt in datengetriebene Organisationen und Umsatzmodellen zu denken. Ein neuer digitaler Führungsstil, der generationenübergreifend eingesetzt wird, ist ebenfalls Zentrum der Veranstaltung wie der Einsatz von Business Analytics in Marketing, Supply Chain und HR.

Bewerbung

Bewerbung

Vergabe der Studienplätze

Die Quadriga Hochschule Berlin stellt über ein mehrstufiges Bewerbungsverfahren Studiengruppen aus motivierten Bewerber*innen zusammen. So profitieren diese während des Studiums – und noch weit darüber hinaus – vom intensiven Austausch mit Menschen aus ganz unterschiedlichen Branchen.

Die Studierenden werden Teil des Quadriga-Netzwerks und arbeiten gemeinsam mit Lehrenden oder Praxispartnern an strategischen Ansätzen und Instrumentarien für komplexe, reale Problemstellungen. So werden die Absolvent*innen für künftige Führungsaufgaben befähigt.

Bewerbungsprozess
Der Bewerbungsprozess der Quadriga Hochschule Berlin gliedert sich in verschiedene Stufen:

  1. Anfrage: Beratungstermin
  2. Beratung: Persönlich / Telefonisch / Campus Day
  3. Einreichung der Bewerbungsunterlagen
  4. Assessment
  5. Zusage
  6. Immatrikulation

Campustag

Die Quadriga Hochschule Berlin bietet für alle an den M.A- und MBA-Programmen Interessierten eigene Informationstage an. Im Verlauf eines Campustages können Sie sich in Impulsvorträgen und bei Fragerunden einen Eindruck von der Quadriga Hochschule und ihrem Netzwerk machen und Einblicke in die Curricula und Lehrpraxis der Studiengänge gewinnen. Darüber hinaus beraten wir Sie gern persönlich und individuell.

Info-Webinar

Die Webinare der Quadriga Hochschule Berlin ermöglichen es, ortsunabhängig alle Fragen rund um die Studienprogramme zu klären. Impulsvorträge zu Schwerpunkten der Curricula sowie die Vorstellung des Studienablaufs und des Bewerbungsverfahrens geben ebenso wie offene Fragerunden detaillierte Eindrücke und bieten ausreichend Gelegenheit zum weiterführenden Austausch.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Studienleiter
Quadriga Hochschule Berlin