Markus N. Beeko

Generalsekretär

Amnesty International Deutschland

Markus Beeko ist seit dem 1. September 2016 Generalsekretär der deutschen Sektion von Amnesty International . Er verantwortete bereits seit 2004 den Bereich Kampagnen und Kommunikation bei Amnesty International und war damit entscheidend an der Aufstellung der Organisation in der öffentlichen Wahrnehmung beteiligt; daneben war er Mitglied der Global Communications Group zur Koordination der globalen Kommunikation bei Amnesty, wo er maßgeblich an der Entwicklung der ersten weltweiten Brand Identity für die größte internationale Menschenrechtsorganisation beteiligt war. Bei Amnesty International leitete Beeko ein rund 15-köpfiges Team, das neben der Pressearbeit und dem Campaigning die gesamte externe Kommunikation betreute.

Beeko studierte an der Universität Köln Marketing, Organisation und Verkehrswissenschaft. Studienbegleitend war er dort als Leiter des Bereichs Marketing an der Gründung der ersten studentischen Unternehmensberatung OSCAR beteiligt. Nach dem Studium war Beeko von 1994 bis 2000 in verschiedenen Funktionen bei der Werbeagentur LINTAS in Hamburg tätig, zuletzt verantwortete er dort als Leiter Corporate Development u.a. die Bereiche Integrierte Kommunikation/Brand Entertainment und das Neugeschäft. Anschließend wechselte Beeko zur Holtzbrinck-Tochter Prognos AG nach Basel, wo er 2000 -2004 mit der Leitung der Unternehmenskommunikation beauftragt war.

Seit 2004 ist Beeko bei Amnesty International. Neben seinem deutschen Verantwortungsbereich übernahm er interimsweise in 2006/2007 im International Secretariat in London die Position des Deputy Senior Director Communications.