Jörg Howe

Leiter Globale Kommunikation

Daimler AG

Seit 1. November 2008 leitet Jörg Howe die globale Unternehmenskommunikation der Daimler AG und hat damit einen der “wichtigsten Sprecher-Jobs der deutschen Wirtschaft” inne, so die Tageszeitung Die Welt. Howe ist für die interne und externe Kommunikation des Stuttgarter Automobilkonzerns verantwortlich, der mit Standorten auf allen fünf Kontinenten, seine Produkte in nahezu allen Ländern vertreibt.

Nach seinem Studium in den Fächern Geschichte, Anglistik und Erziehungswissenschaften an der Universität Hamburg, arbeitete Howe zunächst als freier Mitarbeiter verschiedener ARD-Anstalten und als Korrespondent für die Deutsche Presse-Agentur. 1988 übernahm Howe die Leitung der Abteilung “Allgemeine Dienste” in der Chefredaktion von ARD-Aktuell. Von 1990 bis 1993 wirkte Howe in verschiedenen Positionen in der Redaktion Aktuell bei Sat.1, unter anderem als Redaktionsleiter. Die beiden folgenden Jahre verbrachte Howe beim MDR-Fernsehen als stellvertretender Chefredakteur und Redaktionsleiter der Magazine Brisant, Telethek und Indiskret. 1995 stieg Howe zum Programmchef für den Bereich Familien- und Tagesprogramm auf. Ein Jahr später ging Howe zu Sat 1., wo er als Geschäftsführer und Chefredakteur bis 2004 tätig war und unter anderem das Boulevard-Magazin Blitz einführte.

Anschließend wurde Howe von KarstadtQuelle abgeworben. Bei KarstadtQuelle, später Arcandor, leitete Jörg Howe die Konzernkommunikation, bis er im November 2008 zu Daimler wechselte. Howe ist seit 2007 Mitglied des Programmbeirats HSE24 und Vorsitzender des Medienrates der Medienanstalt Hamburg/Schleswig Holstein.

Als Kommunikationschef von KarstadtQuelle/Arcandor konnte Jörg Howe seine Stärken im Bereich Management, Leadership und Krisenkommunikation unter Beweis stellen. Die Welt beschreibt ihn als kühlen Norddeutschen, der auch in der größten Hektik meist ruhig bleibt.