Lehre

Die berufsbegleitenden MBA- und Masterstudiengänge an der Quadriga Hochschule Berlin setzen ein Erststudium und einschlägige Berufserfahrung voraus. So gelingen Vermittlung, Austausch und Vertiefung von Wissen auf effiziente Weise. Die Struktur mit Präsenztagen, Online-Sessions und Phasen des Selbststudiums schafft einen Ausgleich von flexiblem und persönlichem Lernen.

Damit auch berufliche und private Belange während des Studiums ihren Platz bekommen, richtet sich die Lehre an der Quadriga Hochschule in hohem Maße nach den Bedürfnissen der Studierenden.

Berufspraktische und methodische Kompetenzerweiterung

Durch interaktive Lernformate wird es den Studierenden ermöglicht, neue Erkenntnisse schnell in den berufspraktischen Kontext zu transferieren, Ansätze kritisch zu hinterfragen und selbständig Ideen zu generieren. Die Studierenden bearbeiten in Teams Fallstudien und führen Projektarbeiten durch, in denen sie gemeinsam komplexe Probleme lösen. Im Gegensatz zu einem reinen Fernstudium werden so auch soziale Kompetenzen und die Kommunikationsfähigkeit geschult.

Von großer Bedeutung sind auch die Dozierenden aus der Praxis, die in verschiedenen Lehrformaten Einblicke in ihren Alltag geben und aufzeigen, wie sie alltägliche Herausforderungen meistern. Die Quadriga Hochschule Berlin lädt regelmäßig Führungspersönlichkeiten aus Organisationen ein, die das Expertenwissen des Professoriums um berufspraktische Erkenntnisse erweitern.

Lehrformate

Die MBA- und Masterstudiengänge sind berufsbegleitend konzipiert und setzen sich aus Selbststudium und Präsenzphasen zusammen. Die verschiedenen Lehrformate werden teilweise als Online-Sessions angeboten. Mehr Informationen dazu finden Sie auf den Seiten der jeweiligen Studiengänge.

Vorlesungen

Die Vorlesungen dienen der Vermittlung zentraler Wissensgrundlagenden durch die Lehrenden. Die Diskussion kritischer Fragen oder der Einbezug praktischer Probleme aus dem Arbeitsalltag der Studierenden ergänzen die Veranstaltungen. 

Seminare

Die Seminare werden genutzt zur Vertiefung und Erweiterung des im Selbststudium erarbeiteten Wissens. Interaktive Elemente wie Gruppenarbeiten und Diskussionen unter den Studierenden sind hier wesentliche Elemente. Damit werden Problemlösungskompetenz und Kommunikationsfähigkeit in besonderem Maße geschult.

Übungen

In den Übungen geht es um die praxisnahe Anwendung von Arbeitsweisen und Kompetenzen. So werden Strategien anhand von Fallbeispieln entwickelt und Präsentationstrainings durchgeführt. Projekte sind umfangreichere Übungsformen, in denen die Studierenden reale Fälle bearbeiten und von den Lehrenden begleitet werden. Neben den fachlichen Ergebnissen werden dabei auch die Gruppenprozesse analysiert, um gezielt an Führungs- und Sozialkompetenzen arbeiten zu können.

Extracurriculare Angebote

Eine Besonderheit der Lehre an der Quadriga Hochschule Berlin ist das extracurriculäre Angebot. Dazu gehören Auslandsaufenthalte in Singapur oder London genauso wie Abenveranstaltungen oder die Teilnahme an Tagungen und Kongressen. So erweitern die Studierenden Perspektive und Netzwerk gleichermaßen - und das in exklusivem Ambiente.