Maximilian Schöberl

Bereichsleiter Konzernkommunikation und Politik

BMW Group

Maximilian Schöberl ist seit 2015 Generalbevollmächtigter der BMW AG. Bereits seit September 2006 leitete er den Bereich Konzernkommunikation und Politik der BMW Group und verantwortete damit weltweit alle Kommunikations- sowie die politischen Aktivitäten des Autoherstellers.

Nach einer Ausbildung zum Speditionskaufmann bei der Bayerischen Lloyd AG und einem Betriebswirtschaftlehre-Studium startete Maximilian Schöberl seinen Berufsweg beim ZDF in Mainz. Dort arbeitete er von 1991 bis 1992 als Redakteur für das Politmagazin Studio 1.

Ende 1992 berief ihn der damalige CSU-Vorsitzende und Bundesfinanzminister Dr. Theo Waigel zum Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der CSU in München. 1998 wechselte Schöberl in die Kirch-Gruppe in München und übernahm dort einen Geschäftsführerposten in der Kirch Beteiligung. Nach dem Zusammenbruch der Kirch-Gruppe berief der Insolvenzverwalter Schöberl in sein Team.

Nach diversen Abwicklungsaufgaben wechselte Schöberl 2003 zu Vodafone und übernahm dort den Posten des Direktors für Unternehmenskommunikation und Politik in Deutschland.

2013 wurde Schöberl vom PR Magazin zum “PR Manager des Jahres” gekürt.