Iris Bethge-Krauß

Hauptgeschäftsführerin

Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands

Iris Bethge-Krauß (1969) ist seit dem 1. Juli 2017 Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB.

Nach einem journalistischen Volontariat arbeitete sie von 1999 bis 2003 beim Isenhagener Kreisblatt, erst als Redakteurin, ab dem Jahr 2000 als kommissarische Redaktionsleitung. 2003 wechselte Bethge-Krauß in die Landespolitik. Als Pressesprecherin von Ursula von der Leyen leitete sie das Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit. Mit der Berufung von der Leyens 2005 zur Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend übernahm Bethge-Krauß sowohl die Funktion als Pressesprecherin als auch die Leitung der Referate Presse und Öffentlichkeitsarbeit im Bundesministerium.

Zwei Jahre später übernahm sie zusätzlich die Verantwortung über den gesamten Leistungsstab mit den Referaten Öffentlichkeitsarbeit, Ministerbüro, Kabinetts- und Parlamentsangelegenheiten sowie die Vertretung des beamteten Staatssekretärs. 2009 folgte der Wechsel in die Geschäftsführung des Bundesverbandes Deutscher Banken, BdB. Hier verantwortete sie als Geschäftsführerin den Bereich „Presse und Kommunikation“, der 2011 mit dem Geschäftsbereich „Wirtschaft und Gesellschaft“ zum größten Geschäftsbereich des Verbandes „Kommunikation“ fusionierte. Im März 2017 wurde Iris Bethge-Krauß einstimmig von der Mitgliederversammlung des VÖB zur Hauptgeschäftsführerin gewählt. Iris Bethge-Krauß ist u.a. Beiratsvorsitzende der VÖB Service GmbH.