Veröffentlicht
18.03.2020

Statement der Quadriga Hochschule zum Lehrbetrieb während der Corona-Pandemie

Während sämtliche Präsenzveranstaltungen gemäß den amtlichen Vorgaben bis Ende April ausgesetzt wurden, kann die Quadriga Hochschule Berlin ihren Studienbetrieb vollwertig und weitestgehend digital aufrechterhalten. Vorläufig werden die Lehrveranstaltungen online angeboten, in Einzelfällen gibt es Ersatztermine.

Ein Überblick zum aktuellen Stand und ein Ausblick in die Zukunft:

 

Studienbetrieb an der Quadriga Hochschule Berlin

Die Quadriga Hochschule Berlin hat frühzeitig Maßnahmen ergriffen, um den Studienbetrieb auch unter den aktuellen Einschränkungen fortführen zu können. Ausgangspunkt sind dabei stets die Vorgaben von Behörden und Robert-Koch-Institut. Dementsprechend finden derzeit keine weiteren Präsenzveranstaltungen auf dem Campus der Quadriga Hochschule statt.

Durch frühzeitiges Handeln ist es möglich, zeitliche Verschiebungen im Studienbetrieb auf ein Minimum zu begrenzen. So können mit einer einzigen Ausnahme alle Seminare zum ursprünglich geplanten Termin in Online-Formaten durchgeführt werden.

Die Hochschule steht diesbezüglich im engen Austausch mit den Studierenden, Teilnehmenden und Dozierenden, um die Wünsche und Anforderungen aller Seiten bei ihren Planungen so weit wie möglich zu berücksichtigen.

 

Ausblick auf die Zeit ab Mai und den geplanten Studienstart im Juni

Gegenwärtig ist noch nicht absehbar, wie sich die Corona-Situation weiterhin entwickelt. Wir sind weiterhin in engem Austausch mit den zuständigen Stellen.

Der Lehrbetrieb ist dabei auch in Zukunft komplett abgesichert und wird inhaltlich unverändert fortgeführt. Er findet dabei vorerst weiterhin online statt, Verschiebungen und Veränderungen werden wir in Abstimmung mit allen Beteiligten auf ein Mindestmaß reduzieren.

Sobald die Situation, die zuständigen Behörden und offiziellen Empfehlungen es explizit zulassen, werden auch wir den Betrieb vor Ort wieder aufnehmen. Es ist ein gemeinsamer Wunsch von Studierenden und Quadriga Hochschule, in naher Zukunft auch wieder am Campus zusammenzukommen, da der persönliche Austausch ein wichtiger Teil des Studiums und zum Ausbau des Netzwerks ist. Die Entwicklungen der letzten Tage haben jedoch gezeigt, dass es richtig war, sich auf verschiedene Szenarien vorzubereiten.

So werden wir die Erfahrungen der kommenden Online-Seminare nicht nur mit den Studierenden auswerten, sondern auch mit unseren Partnern in der Quadriga-Gruppe. Dadurch gibt es von E-Learning-Formaten bis hin zu virtuellen Konferenzen viele Möglichkeiten.  

 

(Neue) Weiterbildungen der Quadriga Hochschule und ihrer Partner

Gemeinsam mit der Deutschen Presseakademie (depak) und der Quadriga Media GmbH werden über die Quadriga Executive Education zahlreiche Weiterbildungsformate angeboten. Auch hier gilt, dass sämtliche Präsenzveranstaltungen vorerst bis Ende April ausgesetzt werden. Zu Alternativterminen, Online-Formaten und Umbuchungsmöglichkeiten werden die Teilnehmenden direkt informiert. (Mehr aktuelle Hinweise zu den Weiterbildungen)

Als etablierter Anbieter für E-Learning-Formate können wir nicht nur eine Vielzahl der Veranstaltungen online anbieten, wir haben auch kurzfristig neue Kurse mit aktuellem Bezug zur Corona-Krise entwickelt. Krisenkommunikation, Business Continuity, Virtual Leadership und Arbeitsrecht sind die vier Themen, die ab sofort jeweils wöchentlich im E-Learning-Angebot stehen. Studierende der Quadriga Hochschule können dieses Angebot über ihre YourMBA-Konditionen einlösen.

 

Ihr Ansprechpartner
 

Raimund Bellinghausen, Programmdirektor der Quadriga Hochschule

Raimund Bellinghausen
Programmdirektor der Quadriga Hochschule

Raimund.Bellinghausen@quadriga.eu

+49 30 84 85 9-573