Veröffentlicht
28.05.2020

Digitale Lehrbesuche von und bei SCoRe-Institut aus Indien – Botschaft an internationale Partner

Prof. Dr. Ana Adi, verantwortlich für die internationalen Kooperationen an der Quadriga Hochschule, und Hemant Gaule, Dekan des indischen SCoRe-Instituts, in der Online-Session des MBA Communication & Leadership.
Prof. Dr. Ana Adi, verantwortlich für die internationalen Kooperationen an der Quadriga Hochschule, und Amith Prabhu, Gründungsdekan des indischen SCoRe-Instituts, in der Online-Session des MBA Communication & Leadership.

+++ ENGLISH VERSION BELOW +++

Einmal nach Indien und zurück. Mit zwei digitalen Lehrbesuchen haben die Quadriga Hochschule Berlin und die School of Communication and Reputation (SCoRe) ihren internationalen und interkulturellen Austausch weiter gepflegt. Prof. Dr. Ana Adi, verantwortlich für die globalen Kooperationen der Quadriga Hochschule, sendet zudem eine Botschaft des Zusammenhalts an alle internationale Partnerinstitute.

„Besonders gut hat mir gefallen, wie interaktiv das Seminar war mit all den Beispielen und Videos und wie die Unterschiede zu unseren indischen Märkten und der Werbung hier deutlich wurden“, fasst Studentin Lakhshita Singh den Lehrbesuch von Prof. Dr. Andrea Kindermann am indischen SCoRe-Institut zusammen. Mit ihrem Online-Seminar zum Thema Integrated Marketing Communications machte Kindermann den Auftakt der gegenseitigen Lehrbesuche in diesem Semester.

Emotionale Diskussionen zum Thema Corporate Activism

Einen Monat später war Amith Prabhu, Gründungsdekan des SCoRe-Institus, im MBA Communication & Leadership zu Gast und diskutierte mit den Studierenden zum Thema Corporate Activism (zum kostenlosen Reader). Studentin Katja Hallbauer zeigt sich begeistert von Prabhus Lehrbesuch: „Der Gastvortrag über Indien war nicht nur unheimlich interessant, sondern absolut emotional. Wir haben tiefgreifende Eindrücke in das Land und die Kultur erhalten und diskutiert. Das war schon ein wenig ‚abgefahren‘, allein vorm Rechner zu sitzen und dennoch virtuell gemeinsam mit dem Kurs und so emotional zu sein. Besonders spannend war die Diskussionen, inwiefern Brands wirkliche ‚activists‘ werden oder überhaupt werden können. Ein sehr kurzweiliger und tiefgreifender Gastvortrag, der gerne noch ein paar Stunden länger hätte gehen können.“

Botschaft an internationale Partnerinstitute der Quadriga Hochschule

Prof. Dr. Ana Adi verantwortet an der Quadriga Hochschule die internationalen Lehrkooperationen und war neben Besuchen am SCoRe-Institut schon an vielen Partneruniversitäten zu Gast, um vielfältige Einblicke, Kompetenzen und Perspektiven auf lokale sowie globale Fragestellungen der Profession zusammenzubringen. Gerade in Zeiten einer Pandemie gilt es, die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt zu fördern, so Adi.

Deswegen wendet sie sich mit einer Botschaft an die internationalen Partnerinstitute: „Bildung kennt auch in Zeiten einer Pandemie keine Grenzen. Da wir alle unseren Unterricht online anbieten, bleibt unsere Zusammenarbeit so stark wie eh und je. Wir führen die gegenseitigen Lehrbesuche mit dem SCoRe-Institut fort, tauschen Forschungsnotizen mit unseren NUPSPA-Kolleg*innen (University for Public Relations / Bukarest) aus, stellen unsere IULM-Kolleg*innen (Communication School / Mailand) auf unserer Konferenz zur internen Kommunikation vor und planen neue Besuche und Austausche mit der Haaga Helia (Business School / Helsinki) und vieles mehr. Wir mögen derzeit weit voneinander entfernt sein, aber im Geiste sind wir uns immer nahe.“

 

Digital lectures with SCoRe Institute from India – Message to international partners

To India and back – With two teaching visits, Quadriga University Berlin and the School of Communication and Reputation (SCoRe) have continued their international and intercultural exchange. Prof. Dr. Ana Adi, who is in charge for global partnerships at Quadriga University, has a message of solidarity for all international partners.

„I really liked how interactive she tried to make the session with lots of examples and videos along with giving a German perspective of how their style, market and ads were different from ours“, student Lakhshita Singh summarizes the teaching visit of Prof. Dr. Andrea Kindermann at the SCoRe-Institute. With her online seminar on Integrated Marketing Communications, Kindermann kicked off the mutual teaching visits this semester.

A month later Amith Prabhu, founding dean of the SCoRe Institute, visited the MBA Communication & Leadership course and discussed the topics of International Public Relations and Corporate Activism. Student Katja Hallbauer was excited about Prabhu's session: "The guest lecture on India was not only incredibly interesting, but absolutely emotional. We received and discussed profound impressions of the country and its culture. It's a bit 'wicked' sitting alone in front of the computer, yet being virtually together and so emotional with the other students from the course. Especially exciting were the discussions about the extent to which brands can become real ‚activists‘, or if they can become activists at all. A very entertaining and profound guest lecture, which could have gone on for a few more hours.“

Prof. Dr. Ana Adi is responsible for international cooperations at Quadriga University and, in addition to teaching visits to the SCoRe-Institute, has been a guest at many other partner universities, bringing together diverse insights, skills and perspectives on local and global issues in the profession. Especially in times of a pandemic it is important to promote cooperation and cohesion, said Adi.

Thus, she is addressing the Quadriga University’s international partners with a message: „Education knows no borders even in pandemic times. As we all move our teaching online, our collaboration remains as strong as ever. We continue to guest in each other’s classes with SCoRe, exchange research notes with our NUPSPA colleagues (University for Public Relations / Bucharest), feature our IULM colleagues (Communication School / Milan) in our Internal Communication Conference and plan new visits and exchanges with Haaga Helia (Business School / Helsinki) and more. We might be physically far from one another yet we are very close in spirit and mindset.“