Veröffentlicht
19.11.2019
Kategorie
Compliance Management & Factoring

Deloitte & Quadriga Hochschule stellen Compliance-Studie auf Bundeskongress vor

Compliance-Organisationen institutionalisieren sich fortlaufend – das ist eines der Ergebnisse, die Florian Maciuca von der Deloitte GmbH und Prof. Dr. René Seidenglanz von der Quadriga Hochschule auf dem Bundeskongress Compliance 2019 vorgestellt haben. In der dritten Auflage der gemeinsamen Studie sind neben der Befragung von Compliance-Verantwortlichen zum ersten Mal parallel auch Vertriebsmanager*innen befragt worden.

Auch in diesem Jahr ist die Studienreihe „The Future of Compliance“ wieder auf sehr großes Interesse gestoßen. Über 500 Compliance-Verantwortliche haben ihren Beitrag geleistet und ermöglichen so den weiteren Austausch zu aktuellen Themen und gegenwärtigen sowie zukünftigen Herausforderungen im Compliance-Umfeld. Damit gehört die Studie zu den umfangreichsten seiner Art.

Neben der Befragung der Compliance-Verantwortlichen ist zusätzlich eine parallele Befragung unter Vertriebsmanager*innen durchgeführt worden, für die fast 400 Teilnehmer*innen gewonnen werden konnten. Ziel dieser Neuerung ist, die Wahrnehmung von Compliance-Maßnahmen gleichzeitig durch Compliance-Verantwortliche und Vertriebsmanager*innen zu erfassen.

Praxistauglichkeit von Compliance-Instrumenten ist ausbaufähig - Institutionalisierung von Compliance-Organisationen schreitet voran

Die Ergebnisse wurden nun auf dem Bundeskongress Compliance 2019 durch Florian Maciuca und Prof. Dr. René Seidenglanz vorgestellt. Eines davon ist, dass die Wahrnehmung der Praxistauglichkeit von Compliance-Instrumenten zwischen den Verantwortlichen aus Compliance und Vertrieb voneinander abweicht. Vertriebsmanager*innen empfinden Compliance-Instrumente zwar überwiegend als praxistauglich, doch insbesondere die Compliance-Schulungsinhalte sowie die reibungslose Integration von Compliance-Regelungen in die operativen Geschäftsprozesse entsprechen noch nicht den Vorstellungen aller Vertriebsmanager*innen.

Dabei ist die Compliance-Organisation insgesamt in einem Prozess der fortschreitenden Institutionalisierung in Unternehmen. So gaben 45 Prozent der Befragten an, dass sich in ihren Unternehmen mindestens vier Mitarbeiter*innen in Vollzeit mit Compliance-Themen beschäftigen. Die implementierten Hinweissysteme werden dabei aktiv genutzt. Bei 43% der Unternehmen mit einem Hinweisgebersystem wurden im vergangenen Jahr mindestens sechs Compliance-Hinweise über dieses gemeldet.

Details, Partner und Download der Studie "The Future of Compliance 2019"

Die Studie The Future of Compliance wird durchgeführt von der Deloitte GmbH in Kooperation mit dem Compliance Manager Magazin und – erstmals dabei – dem Vertriebsmanager Magazin sowie der Quadriga Hochschule Berlin. Grundlage war eine Online-Umfrage unter Compliance-Verantwortlichen und Vertriebsmanager*innen mit 504 sowie 388 Teilnehmern zu den Themenbereichen „Compliance-Management im Vertrieb“ sowie „Zahlen und Trends“.

Die gesamte Studie können Sie auf der Website des Magazins Compliance Manager herunterladen.