FAQs zum MBA-Programm

Die Abkürzung MBA steht für Master of Business Administration. Das MBA-Studium ist ein postgraduales Studium, d. h. die Voraussetzungen für den MBA sind in der Regel ein vorheriger akademischer Abschluss, beispielsweise Bachelor oder Diplom, sowie einschlägige Berufserfahrung. Je nach Ausrichtung deckt der MBA alle relevanten Managementfunktionen im jeweiligen Bereich ab – von Personalführung über Finanzen bis hin zu Marketing und Vertrieb. Die praxisnahe Ausbildung schließt mit dem Titel MBA ab, der seit jeher als bedeutender Turbo für die Karriere angesehen wird. Das MBA-Studienprogramm der Quadriga Hochschule orientiert sich zudem stark nach den realen und dynamischen Erfordernissen in Unternehmen und Organisationen. Der MBA-Titel der Quadriga Hochschule ermöglicht Absolventinnen und Absolventen Zukunftssouveränität und somit bessere Karrieremöglichkeiten.

Ob und wann ein MBA sinnvoll ist, hängt von den konkreten Karrierezielen ab. Da der MBA aus dem englischen Sprachraum kommt, ist er nicht mit Studienfächern des deutschen akademischen Systems vergleichbar. Anders als im Diplomstudium der Betriebswirtschaftslehre wird im MBA praxisnahes und direkt anwendbares Wissen vermittelt. Aber für wen lohnt sich ein MBA? Klassischerweise eignet sich der MBA für Fachkräfte, die bereits einen Studienabschluss und einige Jahre Berufserfahrung haben. Angehenden Führungskräften, die ihrer Karriere noch einen Schub verleihen wollen, bietet der MBA eine hervorragende Plattform, um ihr Praxiswissen zu vertiefen und am Arbeitsmarkt noch konkurrenzfähiger zu werden. Das MBA-Studium an der Quadriga Hochschule ist exakt auf die Bedürfnisse am Arbeitsmarkt abgestimmt und richtet sich an angehende Führungspersönlichkeiten, die sich zukunftssicher weiterbilden möchten.

Je nach Studiendauer, Ausrichtung und Hochschule betragen die MBA-Kosten insgesamt zwischen 15.000 und 50.000 Euro. Im Durchschnitt kann man mit Kosten in Höhe von ca. 25.000 bis 30.000 Euro rechnen. Der MBA ist damit nicht günstig, angesichts der späteren Gehaltschancen aber eine hervorragende Investition in die eigene berufliche Zukunft. Um die MBA-Kosten zu reduzieren, bietet die Quadriga Hochschule Studierenden die Möglichkeit, ein Stipendium zu beantragen. Mit dem Stipendien-Check können Sie prüfen, ob Sie Chancen auf ein Stipendium für den MBA oder M.A. haben. Zudem können Studentinnen und Studenten der Quadriga Hochschule einen individuellen Zahlungsplan erstellen. Dieser ermöglicht es, die MBA-Kosten auch über die eigentliche Studiendauer hinaus anzulegen und so die finanzielle Belastung während des Studiums zu minimieren.

Mehr Gehalt durch MBA? Natürlich ist die berufliche Laufbahn sehr individuell und es gibt keine Garantien für ein hohes MBA-Gehalt. Dennoch: Studien belegen, dass MBA-Absolventen im Durchschnitt mehr als das doppelte Gehalt im Vergleich zu Bachelor-Absolventen erhalten. Jobs mit MBA-Abschluss werden laut den Studien in zahlreichen Branchen besonders hoch vergütet. Die Absolventenbefragungen der Quadriga Hochschule zeigen, dass über ein höheres Gehalt hinaus auch der Einfluss in der Organisation, die Budget- und Mitarbeiterveranwortung signifikant zunehmen.

Neben aktuellen MBA-Rankings für Deutschland sollten bei der Wahl der passenden Hochschule auch die eigenen Bedürfnisse und Vorstellungen geprüft werden. Der Studiengang sollte vor der Bewerbung gründlich auf Herz und Nieren geprüft werden. Werden Theorie und Praxis gleichermaßen vermittelt? Herrscht ein interdisziplinäres Verständnis? Gibt es ein Mentorenprogramm? Nicht zuletzt ist es sinnvoll, einen Blick auf die Professoren und Alumni der Hochschule zu werfen. Verfügt die Hochschule über ein gutes Netzwerk und hervorragende Kontakte in die Industrie? Den besten MBA in Deutschland zu finden, ist sicher nicht ganz einfach. In jedem Fall sollten Interessenten auf vorhandene Akkreditierungen achten, beispielsweise der FIBAA.

Der MBA entstand Anfang des 21. Jahrhunderts in den USA. Aber welche MBA-Programme gibt es in Deutschland und was bringt ein MBA in Deutschland? Inzwischen gibt es hierzulande über 100 MBA-Programme von verschiedensten Hochschulen. Das MBA-Studium ist ein generalistisches Management-Studium, dennoch haben die MBA-Studiengänge eine unterschiedliche Ausrichtung und die Hochschulen eine abweichende Fokussierung. Die Quadriga Hochschule Berlin hat sich auf das Management in den Bereichen Public Relations und Kommunikation, Politik und Public Affairs, Human Resources, Vertrieb und Marketing sowie Digitale Transformation konzentriert. Das MBA-Studium in Berlin ist zudem stark in nationale und internationale Netzwerke eingebunden und ermöglicht eine maximale Praxisorientierung und Interdisziplinarität. Die Weiterbildung durch ein MBA ermöglicht es Absolventinnen und Absolventen, zukunftssicher die sich rapide wandelnden Chancen spezifischer Branchen zu nutzen und so die Karriere voranzubringen.

Der MBA ist ein postgraduales Studium, daher ist die erste MBA-Studium-Voraussetzung ein akademischer Titel – etwa Bachelor, Master, Staatsexamen, Magister oder Diplom. 

Um ein Studium an der Quadriga Hochschule Berlin aufnehmen zu können, müssen Sie bestimmte Qualifikationen mitbringen. Schwerbehinderten Menschen und Gleichgestellten kann auf Antrag mit den entsprechenden Nachweisen durch den Prüfungs- und Zulassungsausschuss ein Nachteilsausgleich gewährt werden.

1. Ein erfolgreich abgeschlossenes berufsqualifizierendes Studium (z.B. Diplom, Magister, Staatsexamen, Master oder Bachelor)

  • Dabei müssen insgesamt mindestens 240 Leistungspunkte (credits/ECTS) erworben worden sein. Mit einem Magister-, Diplom- oder Masterabschluss haben Sie in der Regel die notwendigen Leistungspunkte erworben.
     
  • Wenn Sie bislang einen Bachelor- oder vergleichbaren Abschluss mit 180 oder 210 ECTS-Punkten erworben haben, kann Ihnen eine einschlägige Berufserfahrung anerkannt werden. Sprechen Sie bitte mit den Studienberatern.

2. Berufserfahrung in einem einschlägigen Bereich, davon mindestens ein Jahr nach dem ersten berufsqualifizierenden akademischen Abschluss

  • Es spielt keine Rolle, ob Sie den gesamten Zeitraum auf ein und derselben Stelle tätig waren oder Ihre Position gewechselt haben.
  • Angerechnet wird jeweils die Berufserfahrung umgerechnet auf eine Vollzeitstelle. Falls Sie in Teilzeitstellen tätig waren, dann zählen diese auch nur anteilig.

    Ein Beispiel: Sie haben ein Jahr auf einer halben Stelle gearbeitet - als Berufserfahrung würde ein halbes Jahr angerechnet.

Eine weitere MBA-Studium-Voraussetzung sind ausreichende Deutsch - und Englisch-Sprachkenntnisse sowie pro MBA spezifische Voraussetzungen.